Vojta - Therapie

Vojta Therapie bei Erwachsenen
Es handelt sich beim Vojta - Prinzip um eine
ganzheitliche Methode, die Blockaden im
Bewegungsverhalten löst.

Die Vojta - Therapie


basiert auf ihrem Begründer Prof. Dr. Václav Vojta, Kinderneurologe aus Prag. Er fand heraus, dass man in die Steuerung des Gehirns eingreifen kann, um Haltung und Bewegung zu beeinflussen.
Die Vojta - Therapie ist eine neurophysiologische Behandlungsmethode, auf die insbesondere Säuglinge mit Entwicklungsstörungen der Motorik ansprechen.
Bei der Anwendung der Vojta - Technik wird die Stellung des Rumpfes, des Halses, der Kopfgelenke, jedoch auchder Arme und Beine positiv beeinflusst. Auch Schädeldeformitäten wird durch das speziell für das Kind ausgearbeitete Vojta - Programm entgegengewirkt.
Es handelt sich beim Vojta - Prinzip um eine ganzheitliche Methode, die Blockaden im Bewegungsverhalten löst. Die neu entstehenden Bewegungen werden "Reflexfortbewegungen nach Vojta" genannt. Diese sind bei den Vojta - Tests und den Vojta - Übungen während des ganzen Lebens abrufbar und anwendbar. Von daher sind auch Patienten mit neurologischen Krankheitsbildern (bedingt durch Krankheiten des Nervensystems oderbedingt durch Unfallverletzungen) geeignet für eine Anwendung der Vojta - Technik.

Nähere Informationen sind zu finden bei der Internationalen Vojta Gesellschaft e.V. http://www.vojta.com